Hallo zusammen,

der Vollständigkeit halber gibt es heute nochmal einen kleinen Blick auf eine unsere Weihnachtskreationen. Die Idee kam diesmal von meiner liebsten Martha Stewart! Das Prinzip dieser süßen Weihnachtsbäume ist total einfach. Ich könnte mir vorstellen, dass man damit auch z.B. für Kinder andere supersüße Designs mit zaubern kann.

Weihnachtscupcakes
Weihnachtscupcakes

Als allererstes macht ihr eine Fuhre eurer Lieblingscupcakes (oder Muffins). Ein Rezept für die Vanille-Cupcakes, die ich genommen habe, kommt auch bald. ;) Außerdem braucht ihr eine große Portion Frosting. Martha nimmt dafür Frischkäse-Frosting, also habe ich das auch gemacht, aber: Probiert es nicht! Reines Frischkäse-Frosting ist tatsächlich einfach viel zu flüssig. Eine schöne Buttercreme funktioniert da viel besser. Wer unbedingt möchte, kann natürlich ein bisschen Frischkäse reintun, aber sollte damit wirklich vorsichtig sein. Am Besten erst nach und nach reingeben, damit das Ganze nicht zu flüssig wird. Ihr müsst es nachher mit dem Spritzbeutel spritzen können. (Wir haben in unser Frischkäsefrosting auch im Nachhinein noch Buttercreme reingemacht und selbst so war es eigentlich noch zu flüssig, wie man ja auf den Fotos auch sehen kann.)

Wenn die Cupcakes abgekühlt sind, gebt ihr auf jeden einen kleinen Löffel Frosting und verteilt es. Für den perfekten Winterlook, könnt ihr darüber noch Kokosflocken-“Schnee” streuen. Nun zum Bäumchen: Auf jeden Cupcake stellt ihr eine umgedrehte Eiswaffel (wer lieber kleine Bäume möchte, kann die Waffel unten ein wenig kürzen). Nun zum schwierigeren Part: Das Frosting (das ihr natürlich zwischendurch noch einfärben müsst. Flüssige Lebensmittelfarbe macht sich da super!) füllt ihr einen einen Spritzbeutel (oder eben in einen Gefrierbeutel, falls ihr keinen Spritzbeutel habt) und fangt am unteren Rand der Eiswaffel an das Frosting auf die Waffel zu spritzen, bis ihr euch zur Spitze hochgearbeitet habt.

Zu guter letzt “schmückt” ihr den Baum noch mit kleinen Weihnachtskugeln und evtl. einer Baumspitze (z.B. kleine Zimtsterne). Den Teil hat bei uns, unsere kleine Lillimaus übernommen. Hat sie doch toll gemacht oder? :)

Ich war zwar vorher gerade von dem Eiswaffelteil nicht überzeugt, aber es hat sich als wirklich sehr lecker, wenn auch ziemlich süß rausgestellt. Ich werde solche Eiswaffel-Cupcakes sicher noch öfter machen. Was haltet ihr von der Idee?